Das Musik­jahr 2010

Neu­jahrs Serenade

Wickie und die star­ken Männer von Hohenkammer

Zur jetzt schon drit­ten Neu­jahrs­se­re­na­de unter der bewähr­ten Lei­tung unse­res Mathi­as Wiener kamen wieder mehr als 300 Besu­cher in die Mehr­zweck­hal­le. Das dies­jäh­ri­ge Motto lau­te­te “TV & Kino”. Gebo­ten wurden aller­dings nicht nur bekann­te Film­mu­si­ken - nein auch das “drum rum” sollte dies­mal wieder etwas Beson­de­res werden. So gab es zum Ein­stieg zunächst einen selbst gestal­te­ten Kino-Wer­be­block. Danach zeig­ten wir einen von Musi­ker-Ehe­frau Yvonne Elsäs­ser selbst pro­du­zier­ten Image­film auf der großen, über den Musi­kern auf­ge­häng­ten Kino­lein­wand. Zu sehen waren wit­zi­ge Szenen eines rasen­den Repor­ters quer durch die Nach­wuchs- und Ver­eins­ar­beit der Blasmusik.

Mit der 20th Cen­tu­ry Fox Fan­fa­re sowie dem schot­ti­schen Werk High­land Cathe­dral eröff­ne­ten wir dann den kon­zer­tan­ten Teil. Danach folgte der Flo­ren­ti­ner Marsch und mit dem Thema aus Schind­lers Liste betra­ten wir dann end­gül­tig das Ter­rain der Film­mu­sik. Mar­ti­na Mot­tin­ger inter­pre­tier­te mit ihrem Kla­ri­net­ten­so­lo dieses oskar­prä­mier­te Meis­ter­werk von John Williams.
Anschlie­ßend kamen James Bond Fans auf ihre Kosten mit einer klang­ge­wal­ti­gen Aus­wahl von bekann­ten 007 Titel­me­lo­dien. (Man mun­kelt, einige Musi­ker hätten durch den effekt­voll ein­ge­setz­ten Bühnen- Nebel den Diri­gen­ten zum Ende des Stü­ckes nur noch erah­nen können.) Ein wei­te­res High­light des Nach­mit­tags war der Solo­auf­tritt von Stefan Moos­bur­ger, der den Typewri­ter von Leroy Ander­son auf einer ori­gi­nal Schreib­ma­schi­ne musi­ka­lisch und schau­spie­le­risch genial zum besten gab.
Den Schluss­punkt setzte dann ein Medley zu den Melo­dien zur TV Serie “Wickie”. Beglei­tet wurde dies durch lus­ti­ge Fotos auf der großen Lein­wand von und mit als Wickin­ger ver­klei­de­ten Musi­kern und Musikerkindern.

Durch das Pro­gramm führ­ten dies­mal Alois Hummel, Stefan Neu­mei­er, Monika Riedl, Mat­thi­as Möller und Richard Mot­tin­ger. Der stim­mungs­vol­le Kon­zert­nach­mit­tag wurde abge­run­det von drei laut­stark gefor­der­ten Zuga­ben, wobei u.A. die Titel­mu­sik aus der Sen­dung mit der Maus zu hören war.

(Siehe auch Frei­sin­ger Tag­blatt vom 14. Januar 2010)

Von Vul­ka­nen, Rake­ten und Volksfesten

Auf­trit­te von Früh­jahr bis Herbst

Was hat der Vulkan Eyjaf­ja­l­la­jö­kull mit baye­ri­scher Blas­mu­sik zu tun?

Kaum zu glau­ben, aber die Asche­wol­ke aus Island hat tat­säch­lich unser Auf­tritts­pro­gramm durch­ein­an­der gewir­belt. Sie hat näm­lich dafür gesorgt, dass inter­na­tio­na­le Gäste nicht anrei­sen konn­ten. Eine Fir­men­ver­an­stal­tung im Schloss Hohen­kam­mer wurde kur­zer­hand abgesagt.

In die musi­ka­li­sche Saison star­te­ten wir 2010 mit einem fei­er­li­chen Abschieds­got­tes­dienst für Prälat Huber in Kirch­dorf. Es war für uns eine große Ehre, mit einer Quar­tett­be­set­zung diesen fei­er­li­chen Anlass zu umrah­men. In Marsch­mu­sik­be­set­zung führ­ten wir dann den Umzug von der Kirche zum Fest­saal an. Als zwei­ter Auf­tritt 2010 folgte dann der tra­di­tio­nel­le Nach­mit­tag für die Senio­ren in der Mehr­zweck­hal­le. Diese Ver­an­stal­tung hat sich zwi­schen­zeit­lich zum Geheim­tipp ent­wi­ckelt, da wir dort immer auch schon neue Stü­ckerl des Som­mer­pro­gramms “urauf­füh­ren”.
Am 1. Mai eröff­ne­ten wir dann die Som­mer­sai­son im Bier­gar­ten der Käfer Gas­tro­no­mie im Schloss Hohen­kam­mer. An diesem son­ni­gen Fei­er­tag ent­stan­den übri­gens auch die neuen Grup­pen­fo­tos und die Vor­la­ge für unsere neue Autogrammkarte.

(Wei­te­re Bilder vom Foto­shoo­ting finden Sie in unse­rem Foto­al­bum.)

Es folg­ten das Schüt­zen­grill­fest in Hohen­kam­mer, ein Bier­gar­ten­auf­tritt direkt im Anschluss an die Fron­leich­nams­pro­zes­si­on und die fei­er­li­che Umrah­mung des 140-jäh­ri­gen Grün­dungs­ju­bi­lä­ums der FFW Hohen­kam­mer.

Mit­ge­stal­tet haben wir dann im Juli das Pries­ter­ju­bi­lä­um von Herrn Pater Köni­ger, …

… sowie einen Fest­abend aus Anlass von 135 Jahren Schüt­zen­ge­sell­schaft Teu­to­nia Hohen­kam­mer im Gemeindestadel.
(Bilder dazu finden Sie auf den Web­sei­ten der SG Teu­to­nia.)

Natür­lich ließen wir es uns nicht nehmen, auch zur großen Abschieds­fei­er unse­res lang­jäh­ri­gen Lei­ters der Grund­schu­le Hohen­kam­mer “Fritz Stau­din­ger” einen klei­nen musi­ka­li­schen Bei­trag zu leisten.

Unver­gess­lich in Erin­ne­rung blei­ben wird uns nicht nur seine stets freund­li­che Auf­nah­me in der Schule und die vielen Frö­sche im Pro­ben­raum, son­dern auch sein rake­ten­mä­ßi­ger Abgang als Astro­naut in seiner selbst gebas­tel­ten Rakete. Und wir ver­ra­ten natür­lich nicht, dass wir seine Pro­be­flü­ge mit der Rakete schon am Abend zuvor vom Pro­ben­raum aus beob­ach­tet hatten und das Geheim­nis vom ver­steck­ten Quad unter der NASA Ver­klei­dung kannten.

Den musi­ka­li­schen Abschluss vor der Som­mer­pau­se bil­de­te dann das Allers­hau­se­ner Volks­fest, wo wir am Sonn­tag Abend den gut besuch­ten Fest­aus­klang bestrei­ten durften.

Nach der Som­mer­pau­se ging es dann direkt auf den Mari­en­platz nach Frei­sing, wo wir gemein­sam mit der Stadt­ka­pel­le Frei­sing sowie dem Spiel­manns­zug der FFW Frei­sing bei traum­haf­tem Wetter und vor herr­li­cher Kulis­se beim tra­di­tio­nel­len Stand­kon­zert dabei sein durf­ten. Unsere Schlag­zeu­ger über­zeug­ten dabei beson­ders. Stefan Moos­bur­ger hatte für die Stand­kon­zert­ver­si­on des bekann­ten Tiger Rags ein gran­dio­ses Schlag­zeug­so­lo mit seinen “Drum­mer Boys” ein­stu­diert. Im Anschluss daran ging es dann mit einem Umzug zur Festwiese.

Ein musi­ka­li­sches Erleb­nis der beson­de­ren Art war für uns auch die Teil­nah­me am Hoag­art des Kul­tur­ver­eins. Mit 2 Trom­pe­ten, 2 Kla­ri­net­ten, Tuba und “Quetsch­balg” um einen Tisch sitzen, viel zuhö­ren und auch selbst ein paar Stü­ckerl über­lie­fer­te Tanz­bo­den­mu­sik zum Besten geben - daran könnte man sich gewöhnen.

Am 3. Okto­ber fei­er­ten wir in Hohen­kam­mer sowohl Ern­te­dank, Pfarr­fest, als auch die Ver­ab­schie­dung unse­res lang­jäh­ri­gen Pfar­rers Dr. Mittermeier.

Mit dem Kirch­wei­hes­sen im Schloss und dem Volks­trau­er­tag ging es dann schon auf das Jah­res­en­de zu. Zu den vor­weih­nacht­li­chen Auf­trit­ten zähl­ten der all­jähr­li­che Mar­tins­zug, eine advent­li­che Ein­stim­mung in der Pfarr­kir­che und die Bioglühwei(h)nacht am Eiche­t­hof. Dort hat uns das erste mal auch eine kleine Gruppe von stol­zen, jungen Nach­wuchs­blä­sern unterstützt.

Im tief ver­schnei­ten Hohen­kam­mer­ner Fried­hof stimm­ten wir dann die Besu­cher der Christ­met­te mit weih­nacht­li­chen Weisen auf die Feier ein. Glo­cken­läu­ten und Stille Nacht im win­ter­li­chen Traum bei Ker­zen­schein - ein Erleb­nis wie aus dem Bilderbuch!
Den Abschluss für 2010 bil­de­te dann noch das Pfarr­pa­tro­zi­ni­umam 27.12. mit anschlie­ßen­dem Fackel­zug zum Schloss.

Unser Kon­zert­pro­gramm

Gast­kon­zert in Gerol­s­bach & Beginn der Probenarbeit

Ende Sep­tem­ber begann die Proben- und Vor­be­rei­tungs­pha­se für unsere 4. Neu­jahrs­se­re­na­de unter dem Motto “Circus Circus”. Dabei hatten wir es in diesem Jahr mit einer klei­nen “Dop­pel­be­las­tung” zu tun, denn am 31. Okto­ber waren wir ein­ge­la­den zur Kon­zert­pre­mie­re der Blas­ka­pel­le “Mit­ten­drin” in Gerol­s­bach. Die Blas­ka­pel­le “Mit­ten­drin” gibt es seit drei Jahren - sie ist also ähn­lich jung wie wir. Gelei­tet wird sie von Heinz Kei­mei­er, einem befreun­de­ten Diri­gen­ten, unter dem auch schon einige Musi­ker der Hohen­kam­mer­ner Blas­mu­sik gespielt haben.

Daher hat es uns gefreut, dass wir - sozu­sa­gen als “musi­ka­li­sche Geburts­hel­fer” - ein­ge­la­den waren. Wir star­te­ten den ersten Teil des Kon­zer­tes mit einer “best of” Aus­wahl der Sere­na­de 2010. Aber auch zwei Stücke unse­res neuen Kon­zert­pro­gramms 2011 waren schon dabei. Beson­ders großen Applaus ern­te­te Solist Stefan Neu­mei­er, der das bekann­te Xylo­phon­so­lo “Zirkus Renz” akro­ba­tisch vortrug.

Unsere akti­ven Musi­ker 2010

Für Ihre Unter­stüt­zung bedan­ken sich:

Hohes Blech
Mathi­as Wiener (Flü­gel­horn, Trom­pe­te), Alois Hummel (Flü­gel­horn, Trom­pe­te), Mat­thi­as Möller (Trom­pe­te), Xaver Sailer (Trom­pe­te) und Stefan Stehle (Trom­pe­te)
Holz
Monika Riedl (Quer­flö­te, Pic­co­lo), Mar­ti­na Mot­tin­ger (Kla­ri­net­te, Saxo­phon), Annet­te Walter (Kla­ri­net­te, Saxo­phon), Dagmar Neu­mei­er (Kla­ri­net­te) und Rainer Scho­bel (Kla­ri­net­te)
Tiefes Blech
Richard Mot­tin­ger (Tenor­horn), Helmut Frank (Bari­ton, Posau­ne), Gun­ther Elsäs­ser (Posau­ne), Klaus Hagen­rai­ner (Posau­ne), Nor­bert Mayr (Tuba) und Anton Walter (E-Bass)
Schlag­zeug
Stefan Moos­bur­ger
Per­cus­sion, Key­board, Lyra und mehr
Hans Moos­bur­ger, Stefan Neu­mei­er und Werner Deutscher